»BLEIB' ZUHAUSE, WASCH DEINE HÄNDE, HALTE ABSTAND!«

Diese Aufforderungen sind ein Ausdruck von Solidarität, die für
die meisten von uns mittlerweile zum Alltag gehört.

Doch was ist, wenn man kein Zuhause hat, in das man sich zurückziehen kann?


UNSERE VISION

Durch Mask Have haben wir das Ziel verfolgt, sowohl unseren Nachbar*innen, Freund*innen und Familien zu helfen, als auch den Menschen, die nicht die Möglichkeit haben, Sicherheitsvorkehrungen zu treffen. Menschen, die kein Zuhause und damit keinen Schutz haben. Deshalb wurde unser gesamter Gewinn in Höhe von an den Corona-Hilfsbereich von arche noVa gespendet, um diesen Menschen zu helfen.


Mehr erfahren


Durch die Flut an Updates zur Corona-Krise erreichen uns kaum noch Nachrichten zur Situation geflüchteter Menschen an den Grenzen Europas. Doch besonders dort spitzt sich die Lage immer mehr zu.

In einem Camp wie Moria, wo Menschen auf engstem Raum zusammenleben, werden Abstand halten sowie das Einhalten der Hygienevorgaben zu einer unmöglichen Herausforderung. Allein zum Waschen der Hände müssen Menschen dort eine halbe Stunde oder länger anstehen.


WIR SPENDEN 100%

Unser Gewinn ging vollständig an arche noVa. Die Organisation unterstützt geflüchtete Menschen weltweit in der aktuellen Krise, indem sie einen besonderen Schwerpunkt auf sauberes Wasser, Zugang zu sanitären Einrichtungen und Vermittlung von Hygienemaßnahmen legt.


10.298,23€ GESPENDET


Masken Collage Bild fehlt :(

UNSERE MASKEN

All‘ unsere Masken sind wiederverwendbar und werden aus Baumwoll-Stoffresten gefertigt – somit werden durch unsere Maskenproduktion keine neuen Ressourcen verbraucht. Die Masken werden von Hand zugeschnitten, genäht und bedruckt. Sie können mehrfach genutzt und getragen werden.

GEBRAUCH

  • Anpassen: In der Maske befindet sich am oberen Rand ein Draht, den man zurechtbiegen kann, damit die Maske perfekt am Gesicht anliegt. Die Gummis oder Bänder kannst du durch einfache Knoten für die perfekte Passform angleichen.
  • Filter einlegen: Unsere Masken sind so konzipiert, dass du zwischen die beiden Stoffschichten perfekt ein zusätzliches Filtermaterial einlegen kannst – so wird die Maske langsamer feucht. Geeignet dafür sind beispielsweise Kaffeefilter der Größe 6.
  • Anziehen: Trage unsere Maske immer und immer wieder, so oft du kannst
  • Reinigen: Wasche die Maske nach jedem Tragen bei mindestens 60°C oder koche sie kurz in einem Topf mit kochendem Wasser ab. Wenn der Stoff feucht wird, ist die Durchlässigkeit für Viren größer.

ABOUT US

MASK HAVE ging die angespannte Situation mit jeder Menge Kreativität. Unser Team besteht aus Ana, Flora, Lobke, Lou und Tino.

Du hast Fragen oder Anregungen? Dann schreib uns gerne eine Mail an info.maskhave[at]gmail.com

Außerdem vielen Dank an unsere helfenden Hände:
CLARA · KATRIN · VERA · LINDA
PAOLINA · KRISTINA · ESTHER · STEFANIE · JETTE


NACH COVID-19?

Wir alle hoffen, dass diese Situation schnellst- und bestmöglich bewältigt wird. Mit unseren Masken möchten wir keine Wegwerfprodukte produzieren. Innerhalb unserer Produktion handeln wir nach den Prinzipien:
Reduce – Reuse – Recycle.

  • Als Rohstoff für unsere Masken verwenden wir Stoffreste
  • Unsere Masken sind wiederverwendbar
  • Wir nehmen deine Maske zurück, sobald du sie nicht mehr benötigst.

Unsere bitte an dich: Wenn die aktuelle Krise überstanden ist und du deine Maske nicht mehr benutzt, schicke sie bitte an uns zurück. Auf diese Weise können wir ihr ein zweites Leben schenken. Weitere Informationen zum Rückversand und dem Thema Material findest du hier


INFO

Du bist interessiert an weiteren Informationen zum Thema? Dann haben wir dir hier ein paar hilfreiche und informative Links zusammengestellt:

  • NDR Podcast “Coronavirus-Update”
    Besonders erwähnen möchten wir Folge 15 ab Minute 35 und Folge 19 ab Minute 16.
  • Die Bewegung #maskeauf
    Diese Bewegung hat uns zusätzlich bestärkt. Viele Prominente rufen hier zur Solidarität in der Öffentlichkeit auf.
  • Informationen zu Moria.
  • Informationen des Bundesgesundheitsministeriums zum Thema Corona.
  • Die Hilfsorganisation, an die wir spenden: arche noVa
  • Noch Fragen? Lies unsere FAQs!


FAQ

Das Risiko einer Infektionsausbreitung im Nahbereich kann durch das Tragen einer Baumwollmaske verringert werden. Wenn wir sprechen, atmen oder niesen, sondern wir kleine Tröpfchen ab, die uns umgeben. Größere Tröpfchen können durch die Maske aufgehalten werden und verringern somit das Risiko, dass wir unbewusst Viren übertragen. „Es (das Corona-Virus) hat eine sehr hohe Viruskonzentration im Rachen und schon zwei Tage vor Beginn der Symptome ist es infektiös“ Prof. Christian Drosten , Leiter der Virologie der Charité im NDR Podcast „Coronavirus-Update“.

Das Einatmen eines mittelgroßen Aerosols Anderer wird durch das Tragen der Baumwollmaske nicht unbedingt abgehalten. Das heißt, du kannst zwar das Infektionsrisiko von dir aus für andere verringern, ein Schutz für dich selbst ist sie aber nicht. Durch das Anfertigen dieser Baumwollmasken wollen wir dazu beitragen, dass die medizinischen Produkte für diejenigen zur Verfügung stehen, die sie dringend brauchen! Menschen, die tagtäglich in den Krankenhäusern, Rettungsdiensten, öffentlichen Ämtern, Polizei, ambulanten Pflegediensten, Supermärkten usw. arbeiten.

Alle Masken wurden von uns genäht und teilweise handbedruckt. Wir verwendeten nur hochwertige Baumwollstoffe aus unserem privaten Bestand bzw. aus privaten Stoffspenden und achteten auf eine gute Verarbeitung. Diese entspricht einer komplexen Maskenvariante bestehend aus zwei Stofflagen, einer Vorrichtung für Filtermaterial sowie der Einarbeitung von Draht für eine verbesserte Passform.

Der gesamte Gewinn wurde an die Organisation arche noVa gespendet. Genauer gesagt, flossen all unsere Gewinne in den Corona-Hilfs-Topf der Organisation. Sie unterstützt geflüchtete Menschen weltweit in dieser Krise, indem sie einen besonderen Schwerpunkt auf sauberes Wasser, Zugang zu sanitären Einrichtungen und Vermittlung von Hygienemaßnahmen legt. Sie arbeitet dabei mit lokalen Akteuren zusammen und setzt auf langfristige Lösungen.

Der gesamte Gewinn der Maske wird gespendet. Das heißt konkret, dass der Preis den du zahlst abzüglich Versandkosten und Gebühren (bei der Bezahlung per PayPal) an arche noVa fließt. Wir selbst arbeiten komplett ehrenamtlich und zahlen uns keine Gehälter. So liegt der Spendenwert beim Kauf einer Maske mit dem Preis von 9,00€ bei mindestens 7,41€. Dieser Wert versteht sich abzüglich Versandkosten (min. 0,80€, bei der Bestellung mehrer Masken steigen die Versandkosten; sinken aber heruntergerechnet auf die Kosten pro Maske), Materialkosten (diese variieren, liegen durchschnittlich bei mindestens 0,21€ pro Maske) und Zahlungsgebühren bei PayPal (0,35€ + 2,49% des Preises – bei einer Banküberweisung fallen keine Kosten an). Bei der Bestellung von mehreren Masken, steigt der Spendenwert pro Maske durch die pro Maske geringeren Versandkosten und Gebühren.

Wir sind keine eingetragene gemeinnützige Organisation und daher nicht berechtigt, dir eine Spendenquittung auszustellen. Gerne kannst du aber neben dem Erwerb einer Maske direkt bei arche noVa zu spenden und dafür eine Spendenquittung zu erhalten. Ein Eigens dafür eingerichteter Verwendungszweck der Organisation für MASK HAVE, hat es uns ermöglicht regelmäßig von Arche noVa über den Gesamtbetrag, der unter diesem Verwendungszweck gespendet wurde informiert zu werden. Auf diese Weise waren wir in der Lage, unseren Spendenzähler zu präzisieren. Persönliche Daten und einzelne Spendenbeträge blieben natürlich geschützt und wurden nicht an uns weitergeleitet.

Wir sind überwältigt von der Solidarität, den kreativen Ideen und schönen Gesten, die diese Krise hervorgebracht hat. Wir haben das große Glück, dass das Virus uns in einem Land erwischt, dass sehr gut auf die aktuellen und kommenden Geschehnisse vorbereitet ist.

Das geht leider nicht allen so. Nachrichten über die Lage in Camps für geflüchtete Menschen erreichten uns kaum noch, deswegen sind sie aber nicht weniger wichtig. Wir wollten diesen Menschen und deren Kindern etwas von dieser Solidarität weitergeben so gut wir konnten, weshalb wir glauben, dass wir mit einer Geldspende an arche Nova in dieser Hinsicht viel erreichen können. Nach Schließung des Shops blieben noch 200 Masken übrig, die arche noVa für uns nach Moria gebracht hat.⠀

Es ist eine Krise die wir nur gemeinsam über Grenzen hinweg besiegen können und je mehr wir sind, desto besser!

Wir alle hoffen, dass diese Situation schnellst- und bestmöglich bewältigt wird. Unsere Masken werden daher einen temporär begrenzten Nutzen haben. Allerdings möchten wir auch keine „Wegwerfprodukte“ herstellen, deshalb sind unsere Masken mehrfach verwendbar. Wir bitten euch außerdem, die Masken an uns zurückzuschicken, sodass wir ihnen ein neues Leben schenken können.